Autonome Systeme: Munition, die ihr Ziel sucht und zerstört


Ein Lethal Miniature Aerial Missile System aus schwärmenden Drohnen. Bild: US Army
Ein Lethal Miniature Aerial Missile System aus schwärmenden Drohnen. Bild: US Army
Wenn man an Kampfroboter denkt, stellt man sich kompliziertere Maschinen vor, wahrscheinlich intuitiv solche wie Drohnen, die Waffen mit sich führen und mit diesen feuern können. Kampfroboter können aber auch smarte, halbwegs intelligente Raketen, Granaten oder gar Patronen sein, die von Menschen oder einem KI-System abgefeuert werden, um ein Ziel zu zerstören oder einen Gegner zu töten. Solche Geschosse sind wie Selbstmordattentäter, die sich am Ziel in die Luft sprengen sollen, um sich und das Ziel zu vernichten.

Von Florian Rötzer | TELEPOLIS

Freilich waren die von Feuerwaffen abgeschossenen Projektile eigentlich immer solche suizidalen Geschosse, aber bei Munition, die einmal abgeschossen ihr Ziel sucht, verfolgt, bei Bedarf in der Luft/im Wasser verharrt und schließlich trifft, wäre die Metapher wahrscheinlich einleuchtender. Wie kürzlich ein Bericht festgehalten hat, fließt weltweit das meiste Geld nicht in die Entwicklung von Drohnen oder anderen Kampfrobotern, sondern in die von Munition wie Präzisionsraketen, die eben ein Ziel sucht, dieses verfolgt und womöglich selbst entscheidet, welches sie wann zerstört (Was ist besser daran, wenn nicht autonome Maschinen, sondern Menschen Waffen bedienen?)..

Letztes Jahr wurde bekannt, dass die Darpa, die Forschungsbehörde des Pentagon, an der Entwicklung von Munition für ein Gewahr arbeitet, die im Flug die Richtung ändern kann, um ein sich bewegendes Ziel zu treffen, auch wenn sie schon einmal abgefeuert ist. Extreme Accuracy Tasked Ordnance (EXACTO) sind Patronen mit Kaliber 0.50, die bereits von der Darpa getestet wurden und die Treffergenauigkeit verbessern sollen. Die sich im Flug steuernde Munition, die für alle Kaliber möglich wäre, besitzt ein optisches Leitsystem, dessen Einzelheiten allerdings unbekannt sind.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s