Dänische Polizei nimmt Flüchtlingen knapp 16.000 Euro ab


Das Gesetz war hoch umstritten, doch die Auswirkungen sind bisher überschaubar: Die dänische Polizei hat Flüchtlingen nach der Verschärfung der Asylregeln im Februar bisher Bargeld im Gesamtwert von 117.600 Kronen (15.805 Euro) abgenommen.

derStandard.at

Das Gesetz zur Beschlagnahmung von Wertgegenständen oberhalb eines Wertes von 10.000 Kronen (1340 Euro) sei erstmals Ende Juni angewandt worden, erklärte die dänische Polizei am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP.

Damals mussten fünf iranische Flüchtlinge der Polizei insgesamt knapp 80.000 Kronen aushändigen. Am 14. Juli musste demnach eine iranische Familie 10.300 Kronen bezahlen, gefolgt von einem algerischen Flüchtling, dem Anfang August 19.700 Kronen abgenommen wurden.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s