Rakka: Das angekündigte Ende des IS im Finale des US-Wahlkampfs


Bild. heise.de/TP
Bild. heise.de/TP
Operation Euphrates Rage: Kurden und arabische Milizen starten Offensive auf die Hauptstadt des IS

Von Thomas Pany | TELEPOLIS

Zur rechten Zeit, zwei Tage vor Wahl des US-Präsidenten, kommt die Nachricht von der Offensive auf das Machtzentrum des „Islamischen Staates“. Die Operation „Euphrates Rage“ ist angelaufen, verkünden die syrischen demokratischen Streitkräfte (SDF).

Das Ziel der Offensive ist die Wiedereroberung von Rakka. Gut zwei Jahre nach Verkündigung des Kalifats in Mosul geht es seinem Ende zu. Auf amerikanische Wähler haben die good news vom Kampf gegen den IS Wirkung. Die Nachrichten von den Fortschritten der irakischen Offensive auf Mosul – „Die IS-Ära im Irak verschwindet“ – und der neu anlaufenden Offensive gegen die Hauptstadt des Kalifats begünstigen Hillary Clinton.

Der Chef des US-Generalstabs, Joseph Francis Dunford Jr., war am Sonntag, den 6. November, in vermutlich dringenden Angelegenheiten in Ankara. Ein Überraschungsbesuch, berichtet Hurriyet Daily News. Mit seinem türkischen Pendant, Generalstabschef Hulusi Akar, war eine wichtige Frage zu besprechen: Wie ist die Regierung Erdogan angesichts der Tatsache zu beruhigen, dass türkische Truppen von den prestigeträchtigen und machtpolitisch bedeutenden Offensiven gegen den IS in Mosul und Rakka ausgeschlossen ist, aber die Kurden dabei eine bedeutende Rolle einnehmen?

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s