Seehofer muss die CSU-Anhänger schnell zurückholen


Horst Seehofer auf dem Parteitag der CSU im München.Foto: dpa
Horst Seehofer auf dem Parteitag der CSU im München.Foto: dpa
Die Anhänger der CSU sind vielfältiger, als manche meinen. Das bereitet einem Parteichef, der vor allem nach rechts schielte, Probleme. Ein Kommentar.

Von Robert Birnbaum | DER TAGESSPIEGEL

Horst Seehofer hat sich entschuldigt. Ein bisschen, mit Lausbubengrinsen, aber mit zwei deutlichen Worten: Dass er vor einem Jahr den Flüchtlingskonflikt mit der Kanzlerin auf offener Parteitagsbühne ausgetragen hat, erscheine ihm heute als „grober Fehler“. Die späte Einsicht galt der berüchtigten Schulmädchen-Szene. Doch im Grunde reicht sie über die peinliche Viertelstunde hinaus. Seehofer hat seinen Dissens mit Angela Merkel danach noch ein geschlagenes Jahr weiter auf öffentlicher Bühne zelebriert. Wenn das eine ein grober Fehler war, kann das andere ja wohl nicht ganz und gar richtig gewesen sein.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s