Wie die Ratten in unsere Großstädte kamen


Bild: DIE WELT
Bild: DIE WELT
Viele deutsche Großstädte klagen über Ratten. Ein neuer Stammbaum der Wanderratte zeigt nun, von wo und wie sie nach Europa kam. Und einen weiteren Aspekt, der bei ihrer Vertreibung helfen könnte.

Von Pia Heinemann | DIE WELT

Es könnten zwei Millionen sein, vielleicht auch vier oder sechs – genau weiß das niemand. Aber klar ist: In Berlin leben ziemlich viele Ratten. In einigen Stadtteilen werden sie gerade wieder zum Problem. Wegen der vielen Baustellen werden die Nager aus ihren Löchern vertrieben und rennen frech über Spielplätze und Hinterhöfe, wühlen die Mülltonnen durch – und regen die Bürger auf.

So allgegenwärtig Ratten im Stadtbild sind, so unklar war Wissenschaftlern bisher, über welche Wege sie eigentlich nach Europa und Deutschland gelangt sind. Nun haben Rattenexperten um Emily Puckett und Jason Munshi-South von der Fordham University im amerikanischen Armonk die Gene der Nagetiere auf den verschiedenen Kontinenten untersucht. In den „Proceedings B“ der Royal Society stellen die Forscher ihre Studie vor, die zeigt, wie die Nager die Welt erobert haben.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s