HDP-Vorsitzender Demirtaş in berüchtigtem Foltergefängnis in Haft


Der HDP-Co-Vorsitzende Selahattin Demirtaş wurde in das berüchtigte Foltergefängnis in Edirne gebracht. Dieses geschlossene Gefängnis vom Typ F ist – wie das in Diyarbakir – bekannt für Rechtsverletzungen, Folter und Misshandlung. Aysel Tuğluk, Mitglied des Democratic Society Congress (DTK), traf dort Demirtaş.

Von Elke Dangeleit | TELEPOLIS

Tuğluk berichtet, dass Selahattin Demirtaş in einer Einzelzelle in Isolationshaft gehalten wird. Seine Kleidung und Bücher, die er in seinem Koffer hatte, sind beschlagnahmt worden. Die Zelle ist nur mit einem Bett und einer Decke ausgestattet. Es wird ihm nicht erlaubt, die Gemeinschaftsräume zu besuchen.

Schon in den 1980er Jahren gehörte das Gefängnis von Edirne zu den berüchtigten Foltergefängnissen. Der gegenwärtige Gefängnischef Haydar Ali Ak wurde vor zwei Jahren nach Edirne versetzt, nachdem er sich mit den Folterungen in den Gefängnissen in Bolu, Erzurum und Tekirdağ einen Namen gemacht hatte. Dass Demirtas in dieses Gefängnis gebracht wurde, ist kein Zufall.

Einerseits ist er dort unter der „strengen“ Aufsicht des berüchtigten Gefängnischefs, andererseits weit genug weg von seiner Familie, die im Südosten der Türkei lebt. Auch dies ist eine Taktik der Regierung: Sie verlegt die politischen Gefangenen in weit entfernte Hochsicherheitstrakte, damit es für die Familie fast unmöglich ist, sich um die Inhaftierten zu kümmern. In diesem Gefängnis sind Besuche nur mit hohen bürokratischen Hürden und Schikanen möglich.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s