Reformationsjubiläum: Jüdische Steuerzahler zahlen Judenhasserfete


Bild: tilly
Bild: tilly
Im Haushaltsplan, den der Bundestag Ende November verabschiedet, sind im Kulturhaushalt statt der vorgesehenen fünf Millionen Euro 11,65 Millionen Euro für das Reformationsjubiläum eingeplant. Der thüringische Abgeordnete Christian Hirte bestätigte die Erhöhung, nachdem die Weimarer „Thüringische Landzeitung“ zuerst von der Haushaltsaufstockung berichtete hatte.

evangelisch.de

Der Bund will seinen Zuschuss zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 mehr als verdoppeln. Statt der für das kommende Jahr vorgesehen fünf Millionen Euro sollen 11,65 Millionen als Bundeszuschuss zu den Feierlichkeiten fließen, bestätigte der CDU-Abgeordnete Christian Hirte am Freitag in Berlin.

Die in Weimar erscheinende „Thüringische Landeszeitung“ (Freitagsausgabe) hatte zuerst über die Erhöhung des Zuschusses berichtet, die vom Haushaltsausschuss des Bundestags beschlossen worden ist. Der Haushalt für 2017 soll Ende November vom Bundestag verabschiedet werden.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s