Türkei: Lebenslange Haft für Asli Erdogan gefordert


«Vergesst mich nicht. Und meine Bücher. Es sind meine Kinder» Bild: SRF/youtube.com
«Vergesst mich nicht. Und meine Bücher. Es sind meine Kinder» Bild: SRF/youtube.com
Die Schriftstellerin war im August wegen ihrer Arbeit für die Tageszeitung Özgür Gündem verhaftet worden

Von Gerrit Wustmann | TELEPOLIS

Im August wurde die prokurdische Tageszeitung Özgür Gündem verboten, ein Teil ihrer Mitarbeiter wurde verhaftet. Nur wenige Tage später folgte die Verhaftung der Schriftstellerin Asli Erdogan und der Übersetzerin Necmiye Alpay. Fast drei Monate später hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben: Sie fordert lebenslange Haft für Erdogan und Alpay sowie weitere Haftstrafen für acht ehemalige Mitarbeiter von Özgür Gündem. Vorgeworfen wird den Autoren die Mitgliedschaft und Unterstützung der PKK. Beide Vorwürfe sind haltlos.

Die Festnahmen hatten im Sommer einen internationalen Aufschrei hervorgerufen. Intellektuelle und Aktivisten aus aller Welt, darunter Schriftstellerverbände wie der PEN, fordern die umgehende Freilassung. Erdogan, deren Bücher auch auf Deutsch erscheinen, ist international anerkannt. Die diesjährige Frankfurter Buchmesse wurde mit der Verlesung eines Briefes von Asli Erdogan eröffnet. Ihre Kolumne wird inzwischen von anderen Autoren fortgeführt; einige türkische Journalisten hatten ihre Beiträge zuletzt aus Angst zurückgezogen.

weiterlesen

2 Gedanken zu “Türkei: Lebenslange Haft für Asli Erdogan gefordert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s