Obdachlosenheim gekündigt


Eine Wärmehalle für 100 Obdachlose auf dem Gelände Am Containerbahnhof in Berlin Lichtenberg.Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Eine Wärmehalle für 100 Obdachlose auf dem Gelände Am Containerbahnhof in Berlin Lichtenberg.Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Aus einem Heim für Obdachlose sollen teure Lofts werden, so geht das Gerücht. Der Bezirk prüft eine Beschlagnahme.
 

Von Thomas Loy | DER TAGESSPIEGEL

Der Bezirk Mitte hat zunehmend Probleme, seine Obdachlosen unterzubringen. „Wir sind mit unserem Latein am Ende“, sagt Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne). Einem langjährigen Heim für 150 wohnungslose Menschen in Alt-Moabit ist zum Jahresende gekündigt worden. Die Eigentümer-Gesellschaft mit Sitz in Luxemburg hat offenbar andere Pläne mit dem Altbau, es kursieren Gerüchte über ein Hostel oder Loftwohnungen. „Es gibt bereits Bautätigkeiten im Haus“, berichtet eine Angestellte des Heims, das mehrere Etagen in dem Gebäude gemietet hat.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s