Laokoon-Gruppe: So sah das größte Kunstwerk der Antike wirklich aus


So könnte die Laokoon-Gruppe sich antiken Betrachtern dargeboten haben, schlagen die Archäologen der Humboldt-Universität vor Quelle: Susanne Muth, Dirk Mariaschk, Inga Spreen, HU Berlin
So könnte die Laokoon-Gruppe sich antiken Betrachtern dargeboten haben, schlagen die Archäologen der Humboldt-Universität vor Quelle: Susanne Muth, Dirk Mariaschk, Inga Spreen, HU Berlin
Schon den Römern galt die Skulptur des sterbenden Laokoon als überragendes Kunstwerk. Seit ihrer Entdeckung 1506 wurde sie mehrfach rekonstruiert. Ein neuer Versuch bietet ein deutlich anderes Bild.

Von Berthold Seewald | DIE WELT

Als die Trojaner sich anschickten, das hölzerne Pferd, das die Griechen zurückgelassen hatten, in ihre Stadt zu ziehen, trat Laokoon auf. Der Priester des Apollon warnte sie eindringlich: Im Bauch des vermeintlichen Weihegeschenks würden sich griechische Krieger verbergen. Da schickten die Götter zwei Schlangen aus dem Meer, die zuerst die beiden Söhne Laokoons erwürgten, dann den Vater. „Graunvolles Geschrei hochauf zu den Sternen erhebt er“, berichtet der römische Dichter Vergil in seiner „Äneis“. Sein Tod wurde zum Thema des berühmtesten Kunstwerks, das aus der Antike auf uns gekommen ist: der Laokoon-Gruppe in den Vatikanischen Museen in Rom.

Schon den Zeitgenossen galt die Statuengruppe als ein Werk, „welches über allen Schöpfungen der Malerei und Bildhauerei steht“, schreibt Plinius der Ältere in seiner „Naturgeschichte“, ein Urteil, das von keinem anderen Stück überliefert ist. Nach seiner Wiederentdeckung gab Michelangelo den Takt vor, indem er den Laokoon als „Wunder der Kunst“ pries. Winckelmann erhob ihn zum Vorbild des klassizistischen Ideals von „edler Einfalt und stiller Größe“, und selbst im Asterix-Kosmos hat er seinen festen Platz.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s