Netanjahu: Lautstärke muslimischer Gebetsrufe muss begrenzt werden


muezzinrufIsraelische Regierung will Durchsagen über Lautsprecheranlagen verbieten

DIE WELT

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu unterstützt ein Gesetz zur Begrenzung der Lautstärke von muslimischen Gebetsrufen. Er habe unzählige Klagen von Bürgern über die „übermäßig lauten“ Durchsagen aus den Moscheen erhalten, sagte Netanjahu am Sonntag zu Beginn einer Kabinettssitzung. Er unterstütze daher den Gesetzesentwurf, der vorsieht, die Lautstärke der Gebetsrufe zu drosseln. In vielen europäischen Städten und in Teilen der muslimischen Welt sei dies bereits üblich, betonte Netanjahu.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s