Deutsche Medien solidarisieren sich mit „Cumhuriyet“-Redaktion


'Wir werden uns nur unserem Volk und unseren Lesern beugen.'' sagt Chefredakteur Sabuncu. / Bild: (c) APA/AFP/OZAN KOSE (OZAN KOSE)
‚Wir werden uns nur unserem Volk und unseren Lesern beugen.“ sagt Chefredakteur Sabuncu. / Bild: (c) APA/AFP/OZAN KOSE (OZAN KOSE)
Zum „Writers-in-Prison-Day“ am 15. November veröffentlichen zahlreiche deutsche Medien einen Text der türkischen Kollegen der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“.

Die Presse.com

In der Türkei sind mittlerweile 142 Journalisten in Haft. Erst Anfang November wurde 13 Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ festgenommen. Aus Solidarität mit den bedrohten Kollegen veröffentlichen mehr als 30 deutsche Tageszeitungen und Onlineredaktionen einen Gastbeitrag der „Cumhuriyet“- Redaktion.

„Wir beobachten seit Monaten, wie sehr die Pressefreiheit in der Türkei unter Druck gerät und dass Kolleginnen und Kollegen festgenommen werden“, sagte Bascha Mika, Chefredakteurin der „Frankfurter Rundschau“, auf deren Initiative die Solidaritätsaktion zurückgeht, am Montag. „Wir leben in Deutschland in relativer Sicherheit, das heißt aber nicht, dass wir uns zurücklehnen dürfen.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s