Käßmann nennt Steinmeier-Kandidatur „wunderbar“


Margot-KässmannDie Theologin Margot Käßmann hat die Nominierung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidat für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck als „wunderbar“ bezeichnet.

 

evangelisch.de

„Der Mann ist Protestant, aber ich glaube, dass er über Grenzen hinweg denken kann“, sagte die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und derzeitige Botschafterin für das 500. Reformationsjubiläum 2017 der „Heilbronner Stimme“ (Dienstagsausgabe).

Käßmann war selbst kürzlich als mögliche Kandidatin für das höchste Staatsamt im Gespräch gewesen, hatte jedoch erklärt, sie stehe für das Amt nicht zur Verfügung. Als Grund nannte die 58-jährige Theologin in dem Interview: „Jeder muss auch wissen, was er selbst am besten kann und was nicht so gut. Mein Feld ist das Kirchliche und nicht die politische Diplomatie.“

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Käßmann nennt Steinmeier-Kandidatur „wunderbar“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s