Temperaturrekord 2016 und Trump ernennt Klimawandelleugner zum Chef der EPA


Bild: heise.de/TP
Bild: heise.de/TP
Die Energie- und Klimawochenschau: Vom Klimaschutzplan ohne Kohleausstieg, weltweit veränderten Ökosystemen und zunehmenden Gesundheitsrisiken durch den Klimawandel

Von Jutta Blume | TELEPOLIS

Die Bundesregierung hat sich nun in letzter Minute doch noch auf einen Klimaschutzplan verständigt, den Umweltministerin Barbara Hendricks zur Klimakonferenz nach Marrakesch mitnehmen kann. Seinen Namen verdiente der Plan schon in den vorangegangenen Versionen nicht mehr. Nach wie vor fehlt es an konkreten Maßnahmen, um die anvisierten Klimaziele der Bundesregierung auch zu erreichen.

Bei den Emissionsminderungen wurde etwas zwischen den einzelnen Sektoren geschoben, im nun vorliegenden Dokument sind die Einsparziele bis 2030 genau nach Sektoren aufgelistet. Die Energiewirtschaft muss 61 – 62% einsparen, der Gebäudesektor 66 – 67%, Verkehr 40 – 42%, Industrie 49 – 51 % und Landwirtschaft 31 – 34%.

Damit hat es endlich ein Ende, dass jeder Sektor auf den anderen zeigt – alle müssen liefern. Die Ziele für den Verkehr beispielsweise begrüßen wir, 40 Prozent sind ein gutes Einsparziel. Dass die Wirtschaft hingegen auf dem letzten Meter noch Rabatte erhalten hat, verlagert das Problem nur – und zwar ausgerechnet auf den Gebäudesektor. Hier fehlen bislang geeignete Konzepte, wie die Sanierungsquote tatsächlich steigen soll.

NABU-Präsident Olaf Tschimpke

40 Prozent weniger CO2-Ausstoß im Verkehrssektor mögen ein begrüßenswertes Ziel sein, doch die letzten Jahre lassen Zweifel daran aufkommen, dass es auch erreichbar ist. Es sei daran erinnert, dass die Emissionen in diesem Bereich seit Jahrzehnten nahezu stagnieren – 1990 waren es 163 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, 2014 160 Millionen Tonnen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s