Stephen Hawking gibt der Menschheit noch 1000 Jahre auf der Erde


 Laut Star-Physiker Stephen Hawking steht es schlecht um die Zukunft der Menschheit © AFP/NIKLAS HALLE'N
Laut Star-Physiker Stephen Hawking steht es schlecht um die Zukunft der Menschheit © AFP/NIKLAS HALLE’N
Steht uns das Ende der Menschheit bevor? Das zumindest glaubt der britische Star-Physiker Stephen Hawking – und nennt dafür gleich mehrere Gründe.

stern.de

Der britische Star-Physiker Stephen Hawking (74) hat erneut vor einem baldigen Ende der Menschheit gewarnt. Aufgrund der Zerstörung von Lebensraum, Antibiotika-Resistenzen, zunehmendem Waffen-Einsatzes und den Folgen der Überbevölkerung seien die Tage auf der Erde gezählt, erklärte der Wissenschaftler in einem Vortrag an der University of Cambridge. Auch ein klares Zeitlimit setzte der Ausnahmeforscher: Demnach blieben der Menschheit nur noch 1000 Jahre auf der Erde.

Eine Möglichkeit, das Überleben der Menschheit zu sichern, könnten Kolonien auf anderen Planeten sein, glaubt Hawking. „Für die Zukunft der Menschheit müssen wir weiter das Weltall erkunden“, sagte der Physiker in seinem Vortrag. „Ich glaube nicht, dass wir noch weitere 1000 Jahre überleben werden, ohne unseren fragilen Planeten zu verlassen.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s