Landeskirche Schaumburg-Lippe für Kompromiss in Debatte um Abtreibungen


Kirche_raus_Gebärmutter

In der Diskussion um Schwangerschaftsabbrüche am künftigen Gesamtklinikum Schaumburg will sich die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe um einen Kompromiss bemühen.
 

evangelisch.de

„Es muss eine Lösung gefunden werden, die sowohl dem Selbstbestimmungsrecht der Frauen als auch dem Schutz des Lebens gerecht wird“, sagte Landesbischof Karl-Hinrich Manzke am Wochenende am Rande der Herbsttagung der Landessynode in Bückeburg.

Der christliche Agaplesion-Konzern, der das Klinikum zurzeit am Stadtrand von Obernkirchen errichtet, hatte erklärt, dort solle es künftig nur noch Schwangerschaftsabbrüche bei medizinischen Notfällen geben. Bisher waren Abtreibungen im Schaumburger Kreiskrankenhaus in Stadthagen, das jetzt aufgelöst wird, auch in sozialen Notlagen möglich. In Einzelfällen will die neue Klinik nach eigenen Angaben aber auch eine seelische Gefährdung der Mutter als Abtreibungsgrund anerkennen. Jede Frau habe ein individuelles Recht zur Entscheidung über ihre Schwangerschaft.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s