Neues „fowid“ freigeschaltet


Bild: RDF
Bild: RDF
Die Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) wurde im Jahr 2005 von der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) gegründet.

Richard-Dawkins-Foundation

Fowid ist ein Projekt der gbs und wird von einem offenen Mitgliederkreis getragen. Auf empirischer Grundlage und mit robusten wissenschaftlichen Methoden will fowid Daten und Fakten zu relevanten Aspekten von Weltanschauungen in Deutschland (und der Welt) erheben, auswerten und der Allgemeinheit zugänglich machen.

Die Ziele der fowid ergeben sich unter anderem aus folgenden Fragen und Themen:

– Wie hoch ist der Anteil der konfessionsfreien Menschen in Deutschland?
– Wie viel Prozent der Bundesbürger sind für das Recht auf aktive und passive Sterbehilfe?
– Welche statistischen Aussagen gibt es in den Statistiken der Schweiz zu Suiziden und Sterbehilfe seit 1999?
– Wie viele deutsche Kirchenfunktionäre erhalten ihre Gehälter in welcher Höhe aus den allgemeinen Steuereinnahmen?
– Wie viel Prozent der Deutschen sind von der Evolutionstheorie überzeugt? Und wie viele Evolutionsanhänger gibt es unter den Kirchenmitgliedern (oder – noch zu erforschen – den Mitgliedern der Islamverbände)?

Die neugestaltete Webseite wurde heute freigeschaltet. Derzeit wird zwar noch im Hintergrund gearbeitet, Besucher sind jedoch ausdrücklich eingeladen sich umzuschauen. Kritik, Hinweise und Anregungen sind erwünscht.

www.fowid.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s