Darmstadt: Moschee wirft IS-Helfer raus


Malik F. ist ein bekennender Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“. Foto: rtr
Malik F. ist ein bekennender Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“. Foto: rtr
Malik F., ein ehemaliger Darmstädter TU-Doktorand, wirbt für Fundamentalisten. Jetzt erteilt ihm die Assalam-Moschee ein Zutrittsverbot.

Von Claudia Kabel | Frankfurter Rundschau

Malik F., ehemaliger Doktorand an der Technischen Universität Darmstadt und bekennender Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), sorgt erneut für Aufmerksamkeit. Obwohl die Frankfurter Staatsanwaltschaft seit Februar wegen IS-Unterstützer-Videos gegen ihn ermittelt, hat der 35-jährige gebürtige Syrer, wohnhaft in Weiterstadt (Kreis Darmstadt-Dieburg) vor einigen Wochen erneut IS-freundliche Videos im Internet veröffentlicht. In einem ruft er anlässlich der Schlacht um Mossul zum Krieg in den Medien auf. In weißem Hemd und grauem Jackett steht er vor einer Wand rotgefärbten Herbstlaubes und wettert auf Arabisch gegen den irakischen Ministerpräsident Haider al-Abadi, die Kurden und die Ungläubigen im Allgemeinen: „Sie sollen nichts als Tod schmecken und die Raketen und Autobomben des IS. Sei stolz auf den Staat, wisse, dass der Krieg nun in den Medien läuft.“ Das gemeinnützige Middle East Media Research Institute hat einen englischen Untertitel eingefügt – das Video hat bislang 11 188 Aufrufe. Malik F. wirbt darin ganz klar für die Unterstützung des IS: „Der Staat will dich, um diesen Krieg in den Medien zu unterstützen.“

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Darmstadt: Moschee wirft IS-Helfer raus

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s