De Maizière für klare Rollenverteilung von Staat und Kirche


Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich für eine klare Rollenverteilung von Staat und Kirche ausgesprochen.

evangelisch.de

Stärker als dem Staat sei es der Kirche möglich, „im Namen der Barmherzigkeit und Nächstenliebe andere Schwerpunkte zu setzen und sich bestimmten Personen oder Gruppen besonders zuzuwenden“, heißt es in einem Beitrag des CDU-Politikers für die Beilage „Christ & Welt“ der Wochenzeitung „Die Zeit“. Je konkreter und tagespolitischer kirchliche Wortmeldungen seien, desto „mehr werden sie aber auch weniger unterscheidbar zu anderen gesellschaftlichen Debattenbeiträgen“. Das müssten die Kirchen berücksichtigen.

De Maizière und andere Unions-Politiker reagierten damit auf eine Äußerung des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU). Dieser hatte in der „Zeit“-Beilage „Christ & Welt“ erklärt, die Kirchen sollten sich stärker auf den Glauben konzentrieren „und weniger Politik machen“. Natürlich dürften und müssten Kirchen mahnen, etwa zum Thema Flüchtlingspolitik, sie sollten „aber keine Ersatzpolitiker sein und keine Ersatzpartei“, so Söder.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s