Deutsche Beamte werden zunehmend korrupter


Eu_Euro1Die Bundesregierung hat einen neuen Bericht zur „Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung” verfasst. Demnach wurden im vergangenen Jahr wegen Korruptionsstraftaten doppelt so viele Verfahren eingeleitet wie 2014. Die Liste der Vorwürfe ist lang: Sie reicht von Bestechlichkeit und Vorteilsannahme über Betrug bis zur Untreue.

Von Andreas Maisch | DIE WELT

Deutsche Beamte genießen weltweit den Ruf, perfekte Staatsdiener zu sein. Sie gelten als kompetent, zuverlässig, pünktlich – und vor allem unbestechlich. Aber dieses Image bekommt Kratzer. Denn die Zahl der Ermittlungsverfahren gegen korrupte Bundesbeamte ist 2015 weiter stark angestiegen. Das geht aus dem neuesten Bericht der Bundesregierung zu „Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung” hervor, der dieser Zeitung vorliegt.

Danach haben die Strafverfolgungsbehörden im vergangenen Jahr wegen Korruptionsstraftaten 28 Ermittlungsverfahren gegen zum Teil mehrere Bundesbedienstete eingeleitet. 2014 und 2013 waren es nur jeweils 19 Ermittlungsverfahren gewesen, 2012 nur zwölf. Die Untersuchungsergebnisse wurden im Innenministerium zusammengetragen, das Anfragen an alle Bundesbehörden und Ministerien gestellt hatte. Von dem Verdacht auf Korruptionsstraftaten sind 33 Beamte, Angestellte und andere Beschäftigte im öffentlichen Dienst betroffen. Die Liste der Vorwürfe ist lang: Sie reicht von Bestechlichkeit und Vorteilsannahme über Betrug bis zur Untreue.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Deutsche Beamte werden zunehmend korrupter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s