Kernfusion: Unterirdisches Sonnenfeuer


Die Idee hinter dem Projekt ist Kernfusion: Energiegewinnung durch die Verschmelzung zweier Atomkerne. Foto: ITER Organization / EJF Riche
Die Idee hinter dem Projekt ist Kernfusion: Energiegewinnung durch die Verschmelzung zweier Atomkerne. Foto: ITER Organization / EJF Riche
In Südfrankreich entsteht derzeit der umstrittene Versuchsreaktor Iter. Umweltschützer halten die Kernfusion-Technik für ein Milliardengrab.

Von Stefan Brändle | Frankfurter Rundschau

Hier in der schönen Provence, zwischen Olivenhainen und Cézanne-Landschaften, wärmt die Sonne auch im November. Nur die gigantische Baustelle will nicht so recht in das malerische Dekor passen. Erdreich vom Volumen der Cheops-Pyramide wird derzeit von tausend Arbeitern in einer Talmulde planiert. An einer quaderförmigen, 60 Meter hohen Montagehalle erklärt eine Inschrift, was das Ganze soll: „Die Sonnenkraft auf die Erde bringen.“ Daneben, oder genauer gesagt ein paar hundert Treppenstufen darunter, auf dem Grund eines riesigen Kraters, wo die Sonne nicht ankommt, zeigt Baustellenführerin Julie Marcillat um sich: „Wir befinden uns im Herzen eines Projektes, das die Zukunft der Energie sichern kann. Es ist sehr aufregend, dafür tätig zu sein.“

Das Projekt heißt „Internationaler thermonuklearer Versuchsreaktor“ (Iter) und die Idee dahinter Kernfusion. Also nicht Kernspaltung, die in den heutigen Atomkraftwerken viel radioaktiven Abfall und Unfälle produziert, sondern das physikalische Gegenteil: Energiegewinnung durch die Verschmelzung zweier Atomkerne, genauer gesagt von Deuterium und Tritium zu Helium. „Und Helium können Sie in die Luft ablassen, das ist ungefährlich und auch kein Treibhausgas“, sagt Marcillat.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s