Satire: Die Deutschen haben Charlie Hebdo verdient


„Charlie Hebdo“ erscheint bald in deutscher Übersetzung. Foto: AFP
Vom ersten Dezember an soll den deutschen Lesern in Übersetzung Charlie Hebdo zugemutet werden. Es ist ein fürchterliches Blatt. Willkommen, Charlie Hebdo. Ein Kommentar.

Von Christian Bommarius | Frankfurter Rundschau

Die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo ist ein fürchterliches Blatt. Der Humor seiner Zeichner und Texter ist subtil wie eine Dampframme, seine Unverschämtheit vor allem im Umgang mit den Religionen legendär. Gäbe es Preise für Vulgarität und Undifferenziertheit, Charlie Hebdo hätte sie längst gewonnen. Das Blatt ist eine Zumutung. Vom ersten Dezember an soll es nun den deutschen Lesern in deutscher Übersetzung zugemutet werden. Was soll man dazu sagen? Ganz einfach: Herzlich willkommen, Charlie Hebdo.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s