Wie Imame im Revier den radikalen Salafismus bekämpfen wollen


 Die Botschaft: Du kannst zur Elite gehören. Dafür musst du nichts tun - du musst nur ein „guter“ Moslem sein. Bild: DERWESTEN
Die Botschaft: Du kannst zur Elite gehören. Dafür musst du nichts tun – du musst nur ein „guter“ Moslem sein. Bild: DERWESTEN
  • Immer mehr Jugendliche werden zu radikalen Salafisten
  • Viele Moscheen ignorierten das Problem lange
  • Das Bochumer Projekt #Selam will das ändern

Von Peter Sieben | DERWESTEN

Tuncay Nazik kennt seine Suren. Er kann stundenlang über religiöse Fragen diskutieren. Wenn es früher Probleme in der Gemeinde gab, fand er schon eine Antwort: im Koran.

Doch dann fingen ein paar Jugendliche an, von Ungläubigen zu schwadronieren. Von den „Kuffar“. Sie wollten ihm, dem Imam, erzählen, wie man den Islam richtig lebt. Dass Muslime sich wehren müssen gegen die Ungläubigen.

„Diese Jugendlichen sind religiöse Analphabeten“

Und zum ersten Mal war Tuncay Nazik, der stellvertretende Imam der muslimischen Gemeinde in Herne-Röhlinghausen, mit seinen Suren am Ende.

weiterlesen