Terror gegen Christen: „Schweres Verbrechen gegen alle Ägypter“


Terror gegen Christen: Schock nach Attentat auf St.-Peter-und-Paul-Kirche in Kairo. / Bild: REUTERS
Terror gegen Christen: Schock nach Attentat auf St.-Peter-und-Paul-Kirche in Kairo. / Bild: REUTERS
Eine Bombe in einer koptischen Kirche forderte Dutzende Tote, die meisten Opfer waren Frauen und Kinder.

Von Martin Gehlen | Die Presse.com

Bei dem schwersten Attentat auf Christen in der jüngeren Geschichte Ägyptens sind am Sonntag in Kairo mindestens 25 Gläubige getötet und über 30 verletzt worden – die meisten waren Frauen und Kinder. Viele Überlebende schweben noch in Lebensgefahr. Nach Angaben des Innenministeriums explodierte die Bombe während der Sonntagsmesse in der St.-Peter-und-Paul-Kirche, die sich direkt neben der Markus-Kathedrale in Abbasiya befindet, dem Sitz des koptischen Papstes Tawadros II.

weiterlesen