Bibelforscher: Ruhetage schon in Antike umstritten


Zum Recht auf Ruhetage herrschten Bibelforschern zufolge schon in der Antike unterschiedliche Auffassungen.

evangelisch.de

„Der arbeitsfreie Sabbat war zwar im Alten Israel als wöchentlicher Fest- und Ruhetag ein verbreitetes Ideal, aber die Praxis und Rechtslage wichen mitunter davon ab“, erklärte der Münsteraner Theologieprofessor Reinhard Achenbach am Freitag. So habe es bei den Juden weder einheitliche Haltungen noch detaillierte Regelvorgaben für den Sabbat gegeben. „Das ließ viel Raum zur Interpretation.“ Die Einhaltung des Gebotes sei deshalb über viele Jahre Kennzeichen gläubiger Juden gewesen, die aus religiösen Motiven entschieden, am Sabbat nicht bei Händlern zu kaufen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.