Klima: Ein neues Rekordjahr


Die Temperaturdaten für November liegen vor. Nach den Angaben des Goddard Institutes for Space Studies der NASA war der November im globale Mittel 0,95 Grad Celsius wärmer als die November im Durchschnitt der Jahre 1951 bis 1980, die in den USA gewöhnlich als Referenzperiode genommen werden.

Von Wolfgang Pomrehn | TELEPOLIS

Im Vergleich zum Durchschnitt über die November des ganzen letzten Jahrhunderts war er 0,97 Grad zu warm. Die Genauigkeit dieser Angaben liegen für gewöhnlich im Bereich von ein paar Hundertstel Grad, das heißt in die zweite Kommastelle sollte man nichts rein interpretieren.

Damit liegt auch der Mittelwert für das meteorologische Jahr vor, das von Dezember bis November geht. Dieses war 1,02 Grad Celsius wärmer als die besagte Referenzperiode 1951 bis 1980. Das ist ein erneuter Rekord und zwar der dritte in Folge. Auch 2014 und 2015 waren jeweils die bis dahin wärmsten Jahre gewesen.

weiterlesen