Zur Ehre Gottes


Markus Friedrich Die Jesuiten
Markus Friedrich
Die Jesuiten

Die Gesellschaft Jesu, genannt „Jesuiten“: ein katholischer Männerorden, im 16. Jahrhundert ins Leben gerufen vom Adligen und ehemaligen Soldaten Ignatius von Loyola (1491-1556).

Von Christian Hellmann | Spektrum.de

Innerhalb weniger Jahrzehnte schaffte es diese Gemeinschaft, weltweit präsent zu sein. Gestützt auf ein dichtes Netz von Niederlassungen in Europa, gelangten Jesuiten bis nach Lateinamerika, Kanada, Indien und China, wo sie häufig wissenschaftlich arbeiteten. Sie waren an den wichtigen Höfen und Machtzentralen präsent und verkehrten in höchsten Kreisen. Quasi aus dem Nichts bauten sie ein umfassendes Bildungssystem auf und mischten in der naturwissenschaftlichen Forschung lange an vorderster Front mit. Zudem engagierten sie sich seelsorgerisch und karitativ für Arme und Ausgestoßene. Viele von ihnen erwarben sich bleibende Verdienste, etwa Friedrich Spee von Langenfeld (1591-1635), der den Hexenwahn seiner Zeit kritisierte.

weiterlesen