Deutsche Leopard-Panzer in den Händen der IS-Miliz


Themenbild. Leopard 2A5 _3, Bild: BB
Themenbild. Leopard 2A5 _3, Bild: BB
  • Ein in Deutschland hergestellter Kampfpanzer ist in Syrien der IS-Terrormiliz in die Hände gefallen.
  • Die Dschihadisten erbeuteten den Panzer, nachdem sie eine türkische Armeeeinheit bei einem Gefecht in der Stadt al-Bab abgewehren konnten.
  • Der IS stellte ein Video des schweren Kriegsgeräts ins Internet, die türkische Luftwaffe bombardierte daraufhin Ziele in Syrien.

Von Moritz Baumstieger | Süddeutsche.de

Ein in Deutschland gefertigter Panzer in der Hand von Islamisten – am Donnerstag trat einer der Fälle ein, vor denen die Gegner von Waffenexporten in den Nahen Osten immer warnen. Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gelang es, einen Leopard 2-Panzer zu erbeuten, als sie westlich der nordsyrischen Stadt al-Bab den Angriff einer türkischen Spezialeinheit auf das Farouk-Krankenhaus abwehrten.

Die Dschihadisten nutzen das Hospital als Basis. Über ihr Propaganda-Sprachrohr Amaq verbreitete der IS ein Video, in dem triumphierende Kämpfer den Panzer begutachten. Die Terrormiliz will nach eigenen Angaben sogar einen weiteren Leopard erbeutet haben.

weiterlesen