Göttinger Friedenspreis für Journalistenverband und syrische Frauen


Die Journalistenorganisation „Reporter ohne Grenzen“ und die syrische Frauenzeitschrift „Saiedet Souria“ erhalten den Göttinger Friedenspreis 2017. Die Verleihung erfolgt bei einer Feier am 11. März in der Aula der Göttinger Universität, wie die Stiftung Dr. Roland Röhl mitteilte. Sie vergibt den mit 3.000 Euro dotierten Preis jährlich seit 1999.

evangelisch.de

„Reporter ohne Grenzen“ setzen sich weltweit für Pressefreiheit und gegen Zensur ein, zudem engagieren sie sich für aus politischen Gründen verhaftete Journalisten. Die deutsche Sektion der internationalen Organisation besteht seit 1994 und ist als eigenständiger Verein eingetragen.

weiterlesen