Dem „kein Tee für Erdogan“ folgt die Festnahme


Präsidentenbeleidigung / Bild: APA/AFP/OZAN KOSE
Präsidentenbeleidigung / Bild: APA/AFP/OZAN KOSE
Der Betreiber der „Cumhuriyet“-Kantine würde dem Staatspräsidenten keinen Tee servieren. Nun muss der Mann in die Untersuchungshaft.

Die Presse.com

Weil er Präsident Recep Tayyip Erdogan keinen Tee servieren will, ist der Kantinenchef der türkischen Oppositionszeitung „Cumhuriyet“ („Republik“) festgenommen worden. Senol Buran werde „Beleidigung des Staatschefs“ vorgeworfen, berichtete die Zeitung am Montag. Er sei am Sonntag deshalb in Untersuchungshaft genommen worden.

Buran wurde dem Bericht zufolge von einem der Polizisten angezeigt, die für die Sicherheit des Redaktionsgebäudes in Istanbul zuständig sind. Dessen Angaben zufolge soll er gesagt haben, dass er Erdogan keinen Tee servieren würde, falls der Staatschef in die Redaktion käme.

weiterlesen