Deutsche fordern: Schluss mit dem Feiertags-Chaos


 Für viele Deutsche 2017 ein zusätzlicher Feiertage: Zum 500. Jahrestag wird der Reformationstag bundesweit begangen © Sebastian Gollnow/DPA

Für viele Deutsche 2017 ein zusätzlicher Feiertage: Zum 500. Jahrestag wird der Reformationstag bundesweit begangen © Sebastian Gollnow/DPA
Feiertag oder nicht: In den Bundesländern schwankt die Anzahl gesetzlicher freier Tage zwischen 9 und 13. 2017 wird der Reformationstag einmalig bundesweit begangen. Anlass für eine Umfrage, die zeigt: Die meisten Deutschen halten wenig von den Unterschieden.

stern.de

Eine breite Mehrheit der Erwachsenen in Deutschland ist dafür, dass der Reformationstag künftig bundesweit ein Feiertag ist. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor. 72 Prozent sind demnach dafür, 17 Prozent dagegen, 11 Prozent haben keine Meinung dazu. Anlass der Umfrage: Zum Reformationsjubiläum 2017 ist der 31. Oktober zunächst nur einmalig ein allgemeiner Feiertag in ganz Deutschland. Normalerweise wird der Reformationstag nur in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen begangen.

weiterlesen