Grünen-Politiker fordert Imame zur Kooperation mit Behörden auf


„Gesten allein reichen nicht mehr“: Der Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen). (picture alliance / dpa/ Sophia Kembowski)
Im Kampf gegen den Terror sollen Imame nach Ansicht des Grünen-Politikers Mutlu stärker mit den Sicherheitsbehörden und der Polizei kooperieren.

Deutschlandfunk

Auffällige Vorkommnisse und Personen müssten in jedem Fall gemeldet werden, sagte der Bundestagsabgeordnete der in Berlin erscheinenden „B.Z.“. Merke ein Imam, dass jemand sich merkwürdig verhalte und sich radikalisiere, dann sei es auch dessen Pflicht, dagegen etwas zu unternehmen. Durch aktive Mitwirkung der Geistlichen könne zudem Vertrauen gegenüber den Muslimen hergestellt werden. Dass Muslime nach dem Anschlag vor der Gedächtniskirche gegen den Terror demonstriert hatten, sei zwar eine wichtige Geste gewesen. Aber Gesten alleine reichten nicht mehr, betonte Mutlu.