Attacke auf Obdachlosen: Tätern drohen unter Umständen lebenslange Freiheitsstrafen


Sieben Tatverdächtige sitzen nach der unglaublichen Brandattacke gegen einen Obdachlosen in Berlin in U-Haft. Ihnen wird versuchter Mord vorgeworfen. Wer die Männer sind – und was sie nun erwartet.

DIE WELT

Nach der Feuerattacke gegen einen Obdachlosen in Berlin haben die sieben Verdächtigen laut Staatsanwaltschaft unterschiedliche Angaben zur Tatbeteiligung gemacht. Die jungen Männer im Alter zwischen 15 und 21 Jahren haben laut Staatsanwaltschaft in den Vernehmungen eingeräumt, in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag im U-Bahnhof Schönleinstraße gewesen zu sein. Dies wäre auch schwer abzustreiten gewesen, hieß es. Die Verdächtigen wurden von Überwachungskameras gefilmt. Sie sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Ihnen wird gemeinschaftlicher versuchter Mord vorgeworfen.

weiterlesen