Tote in Polizeigewahrsam: Für Beamte in Indien ohne Folgen


foto: apa/afp/indranil mukherjee Festgenommene in einem indischen Polizeifahrzeug. Immer wieder werden Verdächtige getötet. Laut Human Rights Watch werden Beamte nicht zur Rechenschaft gezogen.
foto: apa/afp/indranil mukherjee Festgenommene in einem indischen Polizeifahrzeug. Immer wieder werden Verdächtige getötet. Laut Human Rights Watch werden Beamte nicht zur Rechenschaft gezogen.
Binnen fünf Jahren starben 591 Personen in Indien in Polizeigewahrsam. Das Polizeigesetz stammt aus 1861

Von Britta Petersen | derStandard.at

Zwei Tage nachdem B. Janardhan von der Polizei in der südindischen Stadt Hyderabad aufgegriffen worden war, war er tot. Nach Angaben der Polizei starb der 29-Jährige an einem Herzinfarkt. Sein Bruder sagte, seine Leiche habe deutlich Verletzungen von Schlägen gezeigt, an Beinen, Fußsohlen und Genitalien. Nach Protesten der Familie gab der Polizeichef zu, dass das Opfer illegal festgehalten worden war. Die Polizei hatte ihn eines Diebstahls bezichtigt.

Janardhan ist eines von 17 Opfern indischer Polizeigewalt, mit denen sich die US-amerianische Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in einem im Dezember veröffentlichten Bericht über Tötungen in Polizeigewahrsam in Indien befasste. In dem Land kamen 2010 bis 2015 laut nationaler Statistik 591 Menschen in Polizeigewahrsam um. Die Polizei foltere „oft, um zu bestrafen, Informationen zu erhalten oder Geständnisse zu erpressen“, stellte HRW fest. Die Organisation zeigt auch den Unwillen des indischen Staates auf, sein auf die britische Kolonialzeit zurückgehendes Polizeisystem zu reformieren.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s