Chemotherapie: Private Versicherer werfen Diakonie-Krankenhaus „Abzocke“ vor


Bild: tilly
Bild: tilly
Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) wirft dem evangelischen Diakonie-Krankenhaus in Bremen „Abzocke“ bei der ambulanten Versorgung von Krebspatienten mit Medikamenten für die Chemotherapie vor.

evangelisch.de

Für diese Zytostatika habe die Klinik in jedem der umstrittenen Fälle bei Privatpatienten im Schnitt rund 11.000 Euro mehr als bei gesetzlich Versicherten üblich abgerechnet, sagte am Donnerstag PKV-Sprecher Stefan Reker dem epd. „Wie hier ausgerechnet ein gemeinnütziges evangelisches Krankenhaus bei Krebspatienten abzockt, ist höchst fragwürdig“, kritisierte er.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Chemotherapie: Private Versicherer werfen Diakonie-Krankenhaus „Abzocke“ vor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s