Islamisten boten Amri offenbar „Full-Service-Paket“ für Anschlag


Neue Details kommen zu Attentäter Amri ans Licht. Offenbar hatte er mehrfach Anschläge angekündigt. Von einem Islamisten-Netzwerk soll er eine Art Komplettpaket für Anschläge bekommen haben.

DIE WELT

Der Attentäter Anis Amri, der auf einem Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Menschen tötete, hat offenbar NRW-Ermittlern zufolge mehrfach Anschläge angekündigt. So erhielt das Landeskriminalamt Düsseldorf nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ im Frühjahr 2016 Berichte darüber, dass der 24-Jährige andere Personen auffordere, mit ihm gemeinsam Attentate in Deutschland zu begehen. Im Internet soll Amri nach Anleitungen zum Bombenbau gesucht haben.

Außerdem wolle er sich „großkalibrige Schnellfeuergewehre“ beschaffen, notierten die Fahnder. Im Juli 2016 berichtet laut der Zeitung ein Undercover-Agent dem LKA Düsseldorf, Amri habe damit geprahlt, ein Blutbad anzurichten. Erneut habe er „mehrfach davon gesprochen, Anschläge zu begehen“.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s