Mit Algen gegen Allergien


foto: picturedesk / science photo library / ami images Die Mikroalge Chlamydomonas reinhardtii ist ein besonders gut erforschter wissenschaftlicher Modellorganismus. In Zukunft soll sie auch helfen, Allergene herzustellen.
foto: picturedesk / science photo library / ami images Die Mikroalge Chlamydomonas reinhardtii ist ein besonders gut erforschter wissenschaftlicher Modellorganismus. In Zukunft soll sie auch helfen, Allergene herzustellen.
Mittels Immuntherapie kann der Körper an allergieauslösende Substanzen „gewöhnt“ werden. Innsbrucker Forscher arbeiten daran, diese Allergene in Algen herzustellen

Von Alois Pumhösel | derStandard.at

Wenn der Heuschnupfen, allergisches Asthma oder eine andere allergische Reaktion die Lebensqualität einschränkt, ist eine Immuntherapie sinnvoll. Dabei wird das Immunsystem eines Menschen dem allergieauslösenden Stoff in immer stärkeren Dosen kontrolliert ausgesetzt, um den Körper an das Allergen zu „gewöhnen“. Durch diese sogenannte Hyposensibilisierung reagiert das Immunsystem weniger stark auf Allergene, im besten Fall bleibt jede Reaktion aus.

Bei der spezifischen Immuntherapie werden Allergene – meist sind das Proteine oder Proteinverbindungen – regelmäßig unter die Haut gespritzt oder unter der Zunge verabreicht und von der Mundschleimhaut aufgenommen. Forscher des Management Center Innsbruck (MCI) und der Universität Salzburg gehen nun einen anderen Weg, der eine günstigere Herstellung sowie eine einfachere und wirkungsvollere Verabreichung der Substanzen verspricht. Sie lassen die Allergene von Algen produzieren.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s