Türkische Behörden erlassen Haftbefehl gegen 380 Unternehmer


 Türkische Soldaten sichern das Silivri-Gefängnis in Istanbul, in dem der erste Prozess im Zusammenhang mit dem vereitelten Putschversuch vom Juli 2016 stattfindet. (Foto: REUTERS)
Türkische Soldaten sichern das Silivri-Gefängnis in Istanbul, in dem der erste Prozess im Zusammenhang mit dem vereitelten Putschversuch vom Juli 2016 stattfindet. (Foto: REUTERS)
  • Türkische Behörden haben Haftbefehl gegen 380 Unternehmer erlassen, denen Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen werden.
  • Medienberichten zufolge haben die Behörden außerdem Haftbefehl gegen 105 Ehefrauen hochrangiger Militärs erlassen.

Süddeutsche.de

Die Ermittler in der Türkei gehen weiterhin mit großer Härte gegen mutmaßliche Terroristen und Unterstützer des Putschversuchs vom 15. Juli vor. Am Donnerstag haben die türkischen Behörden Haftbefehle gegen etwa 380 Unternehmer erlassen, denen Verbindungen zur Gülen Bewegung vorgeworfen werden. Die Türkei vermutet den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen hinter dem gescheiterten Putschversuch im Juli.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, zeitgleich mit den Haftbefehlen seien Anordnungen zur Durchsuchung der Privat- und Geschäftsräume der Beschuldigten erteilt worden.

weiterlesen

Advertisements