Herodes machte aus seinem Palast ein Schlachthaus


P-Brueghel.d.J.Kindermord zu Bethlehem. Bild: picture alliance/akg images
P-Brueghel.d.J.Kindermord zu Bethlehem. Bild: picture alliance/akg images
Als blutrünstiges Monster zeichnet die Bibel Herodes den Großen. Dabei sind sich Historiker sicher, dass er das Massaker von Bethlehem nicht befohlen hat. Seine Mordlust tobte er in der Familie aus.

Von Florian Stark | DIE WELT

Wenn in diesen Tagen die Soldaten des Baschar al-Assad Aleppo in ein Schlachthaus verwandeln, weckt dies auch Erinnerungen an einen biblischen Bericht. Wie der Evangelist Matthäus berichtet, gab der jüdische König Herodes den Befehl, alle neugeborenen Kinder in Bethlehem umzubringen. Damit wollte er der Prophezeiung entgegentreten, dass dort einmal der neue Fürst geboren werde, „der über mein Volk Israel ein Herr sei“. So weit hat es Herodes also gebracht, dass seine Herrschaft als Blaupause für die Massenmörder des 21. Jahrhunderts dienen kann.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s