Nordsyrien: Al-Bab – türkische Mission gescheitert


IS-Angriff auf einen türkischen Panzer bei Al-Bab. Screenshot/ IS-Propaganda-Video
IS-Angriff auf einen türkischen Panzer bei Al-Bab. Screenshot/ IS-Propaganda-Video
Der Türkei bleibt nur noch der Versuch, den Einfluss der syrischen Kurden im Norden Syriens einzudämmen und ein Quasi-Protektorat zu schaffen

Von Elke Dangeleit | TELEPOLIS

Der Einmarsch der türkischen Truppen in Al-Bab ist vorerst gescheitert. Anders als in Jarabulus an der türkischen Grenze will der IS die strategisch wichtige Stadt niemandem kampflos überlassen. Die SDF und die türkischen Truppen versuchen aus verschiedenen Richtungen die Stadt zu erobern.

Dabei eröffnet die Türkei immer wieder Nebenkriegsschauplätze gegen die Armee der „demokratischen Föderation Nordsyrien“, um die SDF zu schwächen. So griffen türkische Militärs an den Weihnachtstagen zivile Wohnhäuser im Umland von Kobanê an.

In Jarablus wehrt sich die Bevölkerung gegen die Besetzung der Stadt durch türkische Soldaten und ihre islamistischen Söldnertruppen. Ende Dezember gab es Demonstrationen in der Stadt. Die Bevölkerung fordert die Aufhebung der Belagerung und Übergabe der Geschäfte an die zivilen Komitees und lokalen Strukturen. Bislang weigerte sich die Türkei, dem nachzukommen.

Im Kampf um Al-Bab hat die Türkei schwere Verluste zu verzeichnen. Zwei Soldaten wurden vom IS bei lebendigem Leibe verbrannt, 14 türkische Soldaten wurden bei Kämpfen getötet.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s