Forscher warnen vor gigantischem Eisberg am Südpol


 Aus der Luft erkennt man die gigantischen Dimensionen des Risses am Larsen-C-Schelfeis Quelle: AP/NASA
Aus der Luft erkennt man die gigantischen Dimensionen des Risses am Larsen-C-Schelfeis Quelle: AP/NASA
97 Kilometer lang, 100 Meter breit: Auf Satellitenaufnahmen ist zu sehen, wie sich ein gigantischer Riss durch die Antarktische Halbinsel gräbt. Es droht ein Eisberg, fast doppelt so groß wie Mallorca.

DIE WELT

Wissenschaftler beobachten einen gewaltigen Riss in der Eisdecke am Südpol. Die Kluft im Larsen-Schelfeis sei 97 Kilometer lang und etwa 100 Meter breit, erklärten Forscher der Universität Colorado.

Allein in den vergangenen Wochen habe der gigantische Riss sich um 18 Kilometer verlängert. Sollte die Eisdecke zusätzliche 20 Kilometer weit reißen, bräche eine Eisfläche etwa zwei mal so groß wie Mallorca ab und treibe ins Wedell-Meer hinaus. Prognostiziert wird eine Größe von etwa 6500 Quadratkilometern, die Balearen-Insel ist 3640 Quadratkilometer groß.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Forscher warnen vor gigantischem Eisberg am Südpol

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.