Rechtsextremismus in Sachsen „flächendeckend ausgebreitet“


© dpa Freital in der Nähe von Dresden: Heftiger Protest gegen eine Flüchtlingsunterkunft
© dpa Freital in der Nähe von Dresden: Heftiger Protest gegen eine Flüchtlingsunterkunft
Starke Zunahme von Hetze: In Sachsen nimmt die Zahl der Verfahren gegen Extremisten zu – sie kommen vor allem von rechts.

Frankfurter Allgemeine

Das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei hat im vergangenen Jahr so viele Ermittlungen gegen Extremisten eingeleitet wie nie zuvor. Der Leiter der Behörde, Bernd Merbitz, spricht in einem Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) davon, dass sich Rechtsextremismus „in Sachsen flächendeckend ausgebreitet“ hat. Linksextremismus konzentriere sich vor allem auf Leipzig.

Bis Ende November 2016 wurden 493 Verfahren gegen 738 Beschuldigte eröffnet, der größte Teil davon mit rechtsextremistischem Hintergrund, wie die LVZ berichtet. Im Jahr 2015 gab es insgesamt 330 Verfahren gegen 328 Beschuldigte. Damit ermittelte das Zentrum in einer neuen Höchstzahl von Fällen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s