Die gefährliche Sehnsucht nach dem starken Staat


Mal richtig für Sicherheit sorgen.Foto: dpa
Mal richtig für Sicherheit sorgen.Foto: dpa
2016 hat Deutschland zum Opfer gemacht. Das befördert Unsicherheit, die in Angst umschlägt – und in Chauvinismus. Ein Kommentar.

Von Anna Sauerbrey | DER TAGESSPIEGEL

Selten hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) so viel Applaus bekommen. Seine sicherheitspolitischen Vorschläge vom Anfang der Woche sind so politisch undurchsetzbar (den Ländern den Verfassungsschutz klauen) wie alt und gefährlich (im Cyberspace zurückschießen). Dennoch folgte parteiübergreifendes Nicken. Die Deutschen sehnen sich nach einem starken Staat – und Thomas de Maizière verspricht ihn.

Deutschland ist gefährdet, die Angst geht um. Da ist es legitim, die bestehende Sicherheitsarchitektur zu überprüfen und wo nötig zu ändern. Doch Angst ist nur ein Quell der neuen Sehnsucht nach dem starken Staat. Die andere ist Chauvinismus.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s