De Maizière will ein offenes Europa – mit besserem Grenzschutz


  • Innenminister de Maizière hat sich zu Konsequenzen aus dem Berliner Terroranschlag geäußert.
  • Die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze will er vorerst beibehalten.

Süddeutsche.de

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich für ein engeres europäisches Zusammenrücken im Kampf gegen den Terror ausgesprochen. „Kann die terroristische Bedrohung (…) nicht eine neue Begründung, eine neue Erfahrung und eine neue Hoffnung auf Europa liefern? Ich glaube ja“, sagte de Maizière bei der Jahrestagung des Beamtenbunds dbb in Köln. Offenheit, Sicherheit und Werte stützten sich gegenseitig.

Er rief dazu auf, die Debatte über die Konsequenzen aus dem Berliner Terroranschlag „mit Niveau und Respekt“ zu führen. Wenn das geschehe und man am Ende auch zu konkreten Ergebnissen komme, dann sei eine solche Debatte „ein Zeichen von Stärke einer Demokratie“.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.