Grüne fordern Sex für Pflegebedürftige auf Rezept


„Wer täglich damit zu kämpfen hat, beim Stuhlgang, Waschen und Essen Hilfe zu erhalten, hat andere Sorgen“, erklärte Brysch. Hier könne die Partei mit Verbesserungsvorschlägen überzeugen.

evangelisch.de

Der Vorsitzende der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, hat dem Vorschlag der Grünen, Pflegebedürftigen Sex mit Prostituierten auf Rezept zu ermöglichen, eine Absage erteilt. „Damit gewinnen die Grünen die Hoheit über bundesdeutsche Stammtische“, erklärte er am Sonntag in Dortmund. Den Millionen Betroffenen werde so aber nicht weitergeholfen. „Wer täglich damit zu kämpfen hat, beim Stuhlgang, Waschen und Essen Hilfe zu erhalten, hat andere Sorgen“, erklärte Brysch. Hier könne die Partei mit Verbesserungsvorschlägen überzeugen.

weiterlesen