IS-Verdacht bei Anschlag in Jerusalem


Israels Premierminister, Benjamin Netanjahu, am Schauplatz des Attentats mit einem Lkw in Jerusalem. / Bild: (c) REUTERS (RONEN ZVULUN)
Israels Premierminister, Benjamin Netanjahu, am Schauplatz des Attentats mit einem Lkw in Jerusalem. / Bild: (c) REUTERS (RONEN ZVULUN)
Ein junger Palästinenser, der am Sonntag einen Lkw in eine Gruppe von Soldaten lenkte und mindestens vier Menschen tötete, war laut Israels Regierung Anhänger der Jihadistenmiliz IS.

Von Susanne Knaul | Die Presse.com

Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) könnte zum ersten Mal in Israel zugeschlagen haben. Ein junger Mann arabischer Herkunft aus Ostjerusalem war am Sonntag mit einem Lkw in eine Menschenmenge auf einer beliebten Promenade im Bezirk Armon Hanatziv gerast; mindestens vier Soldaten, darunter drei Frauen starben, rund 15 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Israels Premierminister, Benjamin Netanjahu, erklärte kurz danach, dass der Täter, der von Sicherheitskräften erschossen wurde, IS-Anhänger gewesen sei. „Wir kennen die Identität des Angreifers, der allen Hinweisen zufolge den IS unterstützt“, sagte Netanjahu laut seinem Büro.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s