Wie in Polen jungen Menschen der Teufel ausgetrieben wird


Bild: VICE.com
Foto: Wikimedia Commons | Onenna59 | CC BY-SA Bild: VICE.com
„Ich habe lange überlegt, ob ich lieber zum Psychologen gehen sollte. Doch der Exorzist meinte, die würden mich nur mit Pillen vollstopfen.“

Von Nadine Wojcik | VICE.com

Die Journalistin Nadine Wojcik recherchierte mehrere Monate lang in Polen zu Exorzismus, sprach mit Priestern, „Besessenen“ und Psychologen. Denn dort dürfen mittlerweile offiziell 130 Exorzisten den Gläubigen den Teufel austreiben. Besonders junge Frauen sind betroffen. Die vollständige Reportage Wo der Teufel wohnt ist als Buch und E-Book beim Verlag mikrotext erschienen.

Als Agnieszka an die Reihe kommt, ist sie bereits zerstört. Wartend hatte sie sich auf die Bank in der Ecke des Flures verkrochen, den Kopf auf die Unterarme abgestützt. Nun bleibt sie an der Türschwelle des Exorzistenzimmers stehen, geht zaghaft zwei Schritte zurück, als ob ihre Füße bestimmen, wo es lang geht. Hält der Teufel sie zurück? Oder die quälende Erfahrung? Agnieszka ist 15 Jahre alt, als ihr ein dummer Spruch rausrutscht. In der Pause steht sie mit Freunden und dem Religionslehrer, einem Pfarrer, auf dem Gang. „Ich hasse sie“, sagt Agnieszka plötzlich, als eine Nonne in schwarzer Tracht, die ebenfalls Religion unterrichtet, vorbeirauscht. Das war’s. Mehr nicht. Zur Erinnerung: Agnieszka ist ein Teenager. Sie steht mit Freunden im Schulflur. Mit 15 sagt man so manches, um Jungs zu gefallen, um als mutig zu gelten, als provozierend, witzig, als respektlos gegenüber Erwachsenen.

weiterlesen

2 Gedanken zu “Wie in Polen jungen Menschen der Teufel ausgetrieben wird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s