Idiotie: Die Geschichte hinter zehn Globuli im Ohr einer Vierjährigen


 Fremdkörper im Ohr finden HNO-Ärzte relativ häufig, so Dr. Christian Lübbers. Globuli sind jedoch eher ungewöhnlich Quelle: picture alliance / blickwinkel; Getty Images
Fremdkörper im Ohr finden HNO-Ärzte relativ häufig, so Dr. Christian Lübbers. Globuli sind jedoch eher ungewöhnlich Quelle: picture alliance / blickwinkel; Getty Images
„Total tapfer“ erduldete ein kleines Mädchen mit Mittelohrentzündung den Besuch beim HNO-Arzt. Der Mediziner staunt nicht schlecht, als er in ihrem Ohr vom Heilpraktiker verordnete Zuckerkügelchen findet.

Von Marie von der Tann | DIE WELT

Ohrenschmerzen und Fieber – für HNO-Arzt Dr. Christian Lübbers aus dem oberbayerischen Weilheim im Grunde Tagesgeschäft. Als Eltern mit ihrem vierjährigen Kind sein Behandlungszimmer betraten, dachte er an nichts Außergewöhnliches. Kuriose Fälle muten anders an.

Und dann wurde es doch noch schräg: Bei genauerer Inspektion des Gehörgangs des Kindes entdeckte er zehn runde weiße Kügelchen – teilweise bereits aufgelöst „in einer ziemlich ekligen Pampe“, wie der behandelnde Arzt der „Welt“ erzählt. Nach Rücksprache mit den Eltern stellte sich heraus: Es sind die Reste einer Vorbehandlung, die im klassischen Sinne gut gemeint, aber nicht gut gemacht war und auf einem gravierenden Missverständnis beruhte. Im Ohr befanden sich Globuli-Perlen.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Idiotie: Die Geschichte hinter zehn Globuli im Ohr einer Vierjährigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s