Die Top-Tweets von Papst und Dalai Lama


TwitterBird

Über den Kurznachrichtendienst Twitter kann man offenbar die Geschicke der Welt lenken – zumindest der designierte US-Präsident Donald Trump nutzt die 140-Zeichen-Botschaften dazu. Auch religiöse Persönlichkeiten erreichen über Twitter Millionen Menschen. Sie setzen zumeist auf religiöse Erbauung – werden aber auch politisch.

Von Christian Röther | Deutschlandfunk

Über den Kurznachrichtendienst Twitter können Politiker und Popstars direkt zu ihren Anhängern sprechen. Auch religiöse Persönlichkeiten nutzen das. Der Dalai Lama etwa hat bei Twitter über 13 Millionen Follower – also Nutzer, die seine Nachrichten abonniert haben.

Damit hat der Dalai Lama nur sechs Millionen weniger Follower als Donald Trump mit fast 19 Millionen Abonnenten. Der prominente buddhistische Mönch schreibt alle ein bis zwei Wochen etwas – auf Englisch. Sein erfolgreichster Tweet im Jahr 2016 lautet:

„Wir wissen, dass jeder, der geboren wird, sterben muss. Aber wichtig ist: Noch während wir am Leben sind, müssen wir unserem Leben einen Sinn geben.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s