„Sichere Gebiete“ in Afghanistan: Konter gegen de Maizière


Herat, alte Panzer. Bild: Marius Arnesen / CC BY-SA 2.0
Herat, alte Panzer. Bild: Marius Arnesen / CC BY-SA 2.0
Bomben, die Entwicklung der Lage, das UNHCR und Landeskenner widersprechen der Einschätzung des Innenministers, der die Rückführungen ins Land intensivieren will

Von Thomas Pany | TELEPOLIS

Am Dienstag wurden mehrere Sprengstoffanschläge aus Afghanistan gemeldet, zwei in der Hauptstadt Kabul, in unmittelbarer Nähe zum afghanischen Parlament, in einer Straße mit viel Verkehr, es gab „zahlreiche Tote“, so die Tagesschau. Ein Anschlag wurde in Lashkargah, der Hauptstadt der Provinz Helmand, ausgeführt, und einer in der Provinz Kandahar, im Haus des Gouverneurs, wo sich der Gouverneur und Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate aufhielten und getötet wurden.

Für den Doppelanschlag in Kabul übernahmen die Taliban die Verantwortung, für den Anschlag in Lashkargah, Helmand, soll ebenfalls ein Selbstmordattentäter der Taliban verantwortlich sein. Die Urheberschaft des Anschlags in Kandahar ist noch ungeklärt. Hierfür übernahmen die Taliban nicht die Verantwortung. Insgesamt kamen über 40 Menschen ums Leben, zahlreiche wurden verletzt.

Ebenfalls vor zwei Tagen brachte AFP eine irritierende Meldung aus dem „sicheren Herkunftsland Afghanistan“. Dort findet sich ein verblüffender Deeskalationsvorschlag. Afghanische Vertreter plädieren nach Informationen der Nachrichtenagentur für die Schaffung einer sicheren Zone – für die Taliban. Zitiert wird der Polizeichef von Kandahar, namens Abdul Raziq, der Taliban in Pakistan dazu auffordert, nach Afghanistan zurückzukehren. Man werde für sie und ihre Familie eine „sichere Zone“ schaffen, soll Abdul Raziq einer Versammlung von religiösen Würdenträgern und Stammesältesten unterbreitet haben.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s